EIN UNTERNEHMEN DER TELLUX-GRUPPE

KRÜGER AUS ALMANYA

TV-Erstausstrahlung am Samstag, den 11. April 2015 um 20:15 h im ERSTEN

ZUM FILM

Der Rentner Paul Krüger fühlt sich in seinem Ost-Berliner Kiez „überfremdet“. Statt Bockwurst und Schusterjungs gibt es nur noch Döner und Sesamkringel. Auf seinem Bouleplatz grillen türkische und arabische Großfamilien und seine Tochter Susanne kümmert sich als Bezirkspolitikerin so engagiert um den Aufbau der multikulturellen Gesellschaft, dass sie keine Zeit mehr für Paul oder ihre Tochter Annie hat.
Da flattert ihm eines Tages eine Postkarte seiner Lieblingsenkelin Annie ins Haus, die Paul als Ersatzvater quasi alleine aufgezogen hat. Sie hat sich im Türkeiurlaub in Antalya bis über beide Ohren in einen türkischen Kellner verliebt und bittet ihren geliebten Opi, als männliches Familienoberhaupt, in die Türkei zu reisen, um sie dort nach türkischer Sitte zu verloben.
Niemals, sagt sich Paul Krüger und tritt die Reise an, mit dem festen Vorsatz, die Hochzeit zu verhindern. Begleitet wird er von Karin, der attraktiven Inhaberin seiner Stammkneipe „Zum Schluckspecht“, die gerade von ihrem Mann verlassen wurde und chronisch auf Männersuche ist – und dabei mit einer schlafwandlerischen Sicherheit immer wieder an die Falschen gerät.

Im All-Inclusive Hotel „Orient Palace“, kommt Paul schnell an seine Grenzen: Getränke gibt es Armband, aber keine alkoholischen. Karin, auf die auch Paul ein leises Auge geworfen hatte, angelt sich einen russischen Gigolo. Enkelin Annie lässt sich nichts sagen, und Deniz, Schwiegerenkel in spe, erweist sich als sympathischer und hilfsbereiter junger Mann, der Paul selbstlos aus dem Hotelpool fischt.

Doch Paul wäre nicht Paul, wenn er so einfach seine Überzeugungen über Bord werfen würde. Er beschließt Zeit zu gewinnen und lässt sich von Karin überreden, sie und ihren neuen russischen Verehrer Dimitri auf eine Exkursion mit der Hotelgruppe zu begleiten.
Als Paul bei einer entlegenen Tempelanlage verloren geht und ganz allein, ohne Bus und Reisegruppe da steht, beginnt für ihn ungewollt eine ganz andere Reise. Er wird vom ehemaligen deutschsprechenden Gastarbeiter Ahmed aufgelesen und kommt mit der berühmten türkischen Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft in Berührung. Pauls Vorurteile beginnen, zu bröckeln... Als ihm dann noch der syrische Flüchtlingsjunge Omar zuläuft, merkt Paul, dass er ausgerechnet hier, völlig unerwartet, wieder zu dem Mensch zu werden beginnt, der unter seiner rauen Schale in den langen Jahren des Alleinlebens verschüttet war. Er erinnert sich an die Zeit seiner großen Liebe zu seiner verstorbenen Frau Hilde und ist nun bereit, sich mit dem Gedanken an einen türkischen Schwiegerenkel anzufreunden.

Doch das junge Glück liegt in Scherben – der türkische Großonkel und Dorfälteste hat Deniz die Verbindung mit einer Deutschen untersagt – was dieser wohlweislich seiner Zukünftigen verschwiegen hatte. Paul hat alle Hände voll damit zu tun, die erhitzen Gemüter zu beruhigen, Tränen zu trocknen und verspricht dem jungen Paar schließlich, sein Gewicht für sie im wahrsten Sinne des Wortes in die Waagschale zu werfen. In dem anatolischen Dorf kommt es zum Showdown der Schwergewichte – Und Paul Krüger, der Mann aus Almaya, der angetreten war, die Verlobung zu verhindern, gelingt ein Meisterstück: er gibt der Liebe eine Chance und stiftet eine Ehe.

CAST & CREDITS

Besetzung:
Paul Krüger – Horst Krause
Karin – Marie Gruber
Annie – Anna Unterberger
Deniz – Karim Günes
Eckhardt – Jörg Gudzuhn
Bernd – Fritz Roth
Floriane Daniel
Caspar Fischer-Ortman
Pjotr Olev
Victoria von Trauttmansdorff
Gilbert von Sohlern
Ahmed - Ramin Yadzani
Grossonkel - Beyazıt Gülercan
Murat – Tim Seyfi
Rezeptionistin – Zübeyde Bulut
Junger Türke – Baris Simsek
Mehmet – David A. Hamade
Konsulatsmitarbeiterin – Aylin Esener
Bruder – Furkan Adag
Grosstante - Sukran Cagman
Deniz‘ Schwestern – Irem Nur Erten & Havva Ozek
Deniz‘ Mutter – Necmiye Demir
Bartender – Serhat Duman
Teppichhändler – Dervis Coskun
Parkplatzwächter – Ilhan Orenel
Ahmeds Frau – Sevim Simsek
Ahmeds Großmutter – Asan Sumercan Olmez
Schlepper - Abdullah Yildirim & Sukru Gurel
Dr. Yilmaz – Turgay Dogan
Zollbeamter – Serkan Kocak
Tankstellenbesitzer – Okan Cimenre
Polizist – Kadir Parlak
u.v.a.m.


Stab:
Drehbuch: Elke Rössler & Marc- Andreas Bochert
Regie: Marc- Andreas Bochert
Kamera: Andreas Höfer
2. Kamera: Lars Lenski
Schnitt: Antonia Fenn
Komponist: Stefan Maria Schneider
Casting: Uwe Bünker
Szenenbild: Susanne Dieringer
Kostümbild: Frauke Firl
Maskenbild: Doris Junker, Semra Güzelkader, Özgen Çeliköz
Licht: Roger Altmann
Grip: Johannes Disselhoff
DIT: Sergej Jurisdizkij
Ton: Christian Lutz
Requisite: Stefan Scheurich, Ceyda Yüceer, Olaf Kronenthal
Aufnahmeleitung: Joachim von Bülow, Philipp Straetker, Roman Savary
Regieassistenz: Philipp Straetker
Script/ Continuity; Alexander Knobloch
Postproduktionskoordination: Undine Simmang
Line Producer: Marcus Boehnke, Erhan Ozogul
Produktionsleitung: Sandra Moll (DEGETO)
Herstellungsleitung: Alecsander Faroga, Kirsten Frehse (DEGETO)
Redaktion: Barbara Süßmann
Produzent: Thomas Teubner

TECHNISCHE DATEN

90 Min.
HD
16:9

TV-Erstausstrahlung am Samstag, den 11. April 2015 um 20:15 h im ERSTEN